Home

Aktuelles

Schutz, wenn Frauen um ihr Leben fürchten müssen

von Sabine Richter auf https://www.echo-online.de/

ERBACH - Wer im Frauenhaus arbeitet, weiß über menschliche Abgründe viel zu berichten. „Und dann kommt eine Frau, die meint, sie gehört eigentlich gar nicht hierher, weil sie ja nicht geschlagen wird – ihr Mann sperrt sie nur ein, nimmt ihr das Geld weg und sagt ihr, dass sie zu allem zu dumm ist“: Solche Erzählungen erstaunen selbst erfahrene Kräfte wie Tina Meier, die seit 25 Jahren für den Odenwälder Frauenhausverein arbeitet, zu dem das Frauenhaus und die Beratungs- und Interventionsstelle in Erbach gehören. Zeigen derartige Aussagen doch, wie stark sich manche Opfer mit ihrer unterdrückten Rolle identifizieren. Aber natürlich wird auch diese Frau im geschützten Raum aufgenommen, wo sie dem psychischen Druck entkommen und ihr zerstörtes Selbstwertgefühl wiederentdecken kann.

Den vollständigen Artikel lesen Sie bitte hier:
https://www.echo-online.de/lokales/odenwaldkreis/erbach/schutz-wenn-frauen-um-ihr-leben-furchten-mussen_18971097

Informationen in Arabisch
Informationen in Englisch
Informationen in Französisch
Informationen in Polnisch
Informationen in Portugiesisch
Informationen in Russisch
Informationen in Serbisch
Informationen in Spanisch
Informationen in Thailändisch
Informationen in Türkisch
Informationen in Vietnamesisch
Informationen in Gebärdensprache
Informationen in leichter Sprache

06062 - 5646

Frauenhaus Erbach
Zuflucht-Beratung-Begleitung

06062 - 266874

Beratungs- und Interventionsstelle für Frauen in Gewalt- und Krisensituationen

Spenden und/oder Mitglied werden